Raiffeisenbank spendet 350 Euro

In elf Wochen mehr als 3000 cm Bücher verschlungen!

Ahrain. Seit 14. Mai wurde in der Bücherei Ahrain noch eifriger gelesen als sonst, galt es doch, bis zum 30. Juli so viele Bücher wie nur möglich zu lesen. „Die gelesenen 3105 Buchzentimeter werden von unserem Sponsor, der Raiffeisenbank Essenbach, in Euros umgerechnet“, berichtet Martina Hesse-Hujber, die Leiterin der Bücherei. „Die Raiffeisenbank wird ihre Spende sogar aufstocken und uns statt 310,50 Euro einen Betrag über 350 Euro zukommen lassen.“ Die Spende soll gezielt für die Anschaffung neuer Spiele und CDs bzw. DVDs eingesetzt werden. Somit verbleibt vom regulären Etat mehr Spielraum für Neuanschaffungen bei den Büchern.

Bei der Aktion wurde die Höhe des Bücherturms, den die Schulkinder während der Schulausleihe erreichten, noch nicht einmal mitgezählt. Diese hatten im selben Zeitraum 861,5 Buchzentimeter geschafft.

„Wir freuen uns, dass die Aktion von unseren Lesern so fleißig begleitet wurde, was wir natürlich gerne mit viel aktuellem und interessantem Lesestoff belohnen“, so Hesse-Hujber.

 

Flohmarkt

Bücherflohmarkt im Pfarrheim

In diesem Jahr findet der Bücherflohmarkt sowohl am Sonntag, den 9. Juli, als auch am Sonntag, den 23. Juli, jeweils von 9.30 bis 11.30 Uhr je nach Wetter im oder vor dem Pfarrheim statt. Das Büchereiteam hat in den vergangenen Wochen Platz für neue Bücher geschaffen, sodass viele ausgesonderte Romane, Sachbücher, Kinder- und Bilderbücher erstanden werden können. Die Besucher können sich außerdem über das Angebot der Bücherei sowie die Möglichkeiten der eBook-Ausleihe informieren. Der Erlös kommt der Bücherei zugute.

Lesen was geht!

Im letzten Jahr haben unsere Leserinnen und Leser die Höhe des Pfarrheims erlesen. Heuer geht es darum, in der Zeit vom 14. Mai bis 30. Juli so viel wie nur möglich zu lesen.
Wir rechnen die gelesenen Buchzentimeter in Euros um, die unser Sponsor, die Raiffeisenbank Essenbach, dann der Bücherei stiftet.
Zur Belohnung gibt es von diesem Geld neuen Lesestoff für alle.

Also, auf die Plätze, fertig, los!

Lesen und Gutes tun

LesenundGutestunSMB

Die Bücherei Ahrain möchte Ihnen den Online-Shop www.michaelsbund.de ans Herz legen. Hier finden Sie eine große und aktuelle Auswahl an Büchern und anderen Medien, Buchempfehlungen und Thementische. Sie unterstützen Ihre Bücherei, indem Sie im letzten Bestellschritt uns als Vermittlungspartner auswählen und uns damit direkt eine Verkaufsprovision zukommen lassen.

Die Büchereien im Markt Essenbach sind dem Sankt Michaelsbund angeschlossen und bestellen ihre Bücher ebenfalls über diesen Online-Shop. Sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Informationen wünschen.

Leseabend war Volltreffer

Vorleser überzeugten die Gäste
20161007_215415
Heike Lego, Pfarrer Dirk Rolland, Runa Hark, Michaela Marschner, Bürgermeister Dieter Neubauer, Martina Hesse-Hujber und Lorena Huber (von links nach rechts)

Ahrain. Die Bücherei Ahrain hatte in diesem Jahr zu ihrem alljährlichen Leseabend Vertreter der Träger und Kooperationspartner gebeten, aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Unter dem Motto „Ahrain liest“ hörten die fast 50 Gäste ganz unterschiedliche Texte. So startete die Leiterin der Kinderkrippe „Glückspilz“, Michaela Marschner, mit dem Bilderbuchklassiker „Zilly, die Zauberin“ und erzählte den Zuhörern von den alltäglichen Problemen der Zauberin mit ihrem Kater Zingaro. Pfarrer Dirk Rolland hatte sich von Tilman Röhrig „Die Könige von Köln“ ausgesucht und versetzte die Gäste in das Jahr 1748, als die Gebeine der Heiligen Drei Könige vor den Truppen Napoleons in Sicherheit gebracht werden mussten. Runa Hark, als Vertreterin des Kindergartens Ahrain, hatte sich für einen Ausschnitt aus Fredrik Backmans Roman „Ein Mann namens Ove“ entschieden und das Publikum mit diesem kurzweiligen Einblick in den Alltag des schrulligen Ove bestens unterhalten. Heike Lego, Rektorin der Grundschule, las eine amüsante Passage aus der Kriminalkomödie „Der Mittagstisch“ ihrer Lieblingsautorin Ingrid Noll. Den Abschluss des Abends gestaltete Bürgermeister Dieter Neubauer. Er hatte sich den Debütroman und Besteller von Jussi Adler-Olsen „Das Alphabethaus“ ausgesucht und las daraus einige spannende Passagen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Lorena Huber mit schwungvollen Stücken auf der Steirischen Harmonika. Das Team der Bücherei Ahrain sorgte wie gewohnt mit einem reichhaltigen Büfett für das leibliche Wohl.

Leseabend mit prominenten Gästen

Am Freitag, den 7. Oktober, um 19.30 Uhr, heißt es im Pfarrheim wieder „Ahrain liest“. Während in den letzten Jahren die Büchereimitarbeiter ihre Gäste auf literarische Reisen durch Deutschland, Spanien oder Italien mitnahmen, werden es heuer die Träger und Kooperationspartner der Bücherei sein, die aus ihren Lieblingsbüchern lesen. Dieter Neubauer (1. Bürgermeister), Dirk Rolland (Pfarrer St. Erhard), Heike Lego (Grundschule Ahrain), Runa Hark (Kindergarten St. Erhard) sowie Michaela Marschner (Kinderkrippe Ohu) haben sich bereit erklärt, zusammen mit dem Büchereiteam den Abend zu gestalten. Was gelesen wird, wird noch nicht verraten, aber es wird sicherlich wieder für jeden Geschmack etwas dabei sein.  Für die musikalische Umrahmung sorgt Lorena Huber, für das leibliche Wohl wie immer das Team der Bücherei. Anmeldungen zu dieser Veranstaltung sind ab sofort möglich unter der Telefonnummer 91410 (Hesse-Hujber) und natürlich jederzeit direkt in der Bücherei.