Bücherei legte ihren Tätigkeitsbericht 2020 vor

Pressebericht

Kürzlich legte die Bücherei Ahrain mit ihrem Jahresbericht Rechenschaft gegenüber ihren Trägern – der Marktgemeinde Essenbach und der Pfarrei St. Erhard – ab. Umfassend informiert sie damit alljährlich neben dem Bürgermeister und dem Pfarrer auch die Marktgemeinderäte, die Kirchenverwaltung sowie den Pfarrgemeinderat über statistische Daten zu Medienbestand, Ausleihzahlen und Finanzlage. Der Jahresbericht wird aber auch als ein willkommener Anlass gesehen, um die Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen und die Öffentlichkeit über die Büchereiarbeit in ihrer Gemeinde zu informieren.

Die Bücherei Ahrain hatte 2020 einen Bestand von 7.994 Medien. Viele aktuelle Romane wurden im letzten Jahr angeschafft und es wurde für ein paar Neuerungen im Kinderbereich gesorgt. Hier wurden die sogenannten Tonies sowie LÜK-Lernspiele eingeführt, die großes Interesse bei jungen Familien fanden. Es ist zudem erstaunlich, wie stark in dieser Pandemiezeit die Bücherei genutzt wurde. Die reinen Ausleihzahlen lagen trotz der 13 geschlossenen Wochen nur knapp hinter denen des Vorjahrs – 11.134 (2020) gegenüber 12.183 (2019). Und auch die Zahl der aktiven Nutzer blieb mit 372 Lesern nur geringfügig unter der Vorjahreszahl von 386.

Da die Bücherei Ahrain auch Schulbücherei für den Schulsprengel ist, wurde zu Jahresbeginn beschlossen, die Schulausleihe auch auf die Schule Mettenbach auszudehnen. Die erste Ausleihe erfolgte im März und konnte leider erst nach den Sommerferien wieder aufgenommen werden. Das Schulausleihteam fährt dazu direkt nach der Schulausleihe in Ahrain mit dem GenoMobil der BürgerEnergie Essenbach eG nach Mettenbach, um dort die zweite und die vierte Klasse zu versorgen. Das Team stellt hierfür Bücherkisten zusammen, aus denen die Kinder auswählen können. „Die Bücherei arbeitet mit einem cloudbasierten System, daher kann auch in der Schule Mettenbach auf das Büchereiprogramm zugegriffen werden“, erklärt Büchereimitarbeiter Johann Daimer. Ausleihe und Rückgabe können so ganz reibungslos durchgeführt werden.

Die meisten Veranstaltungen mussten 2020 zwar abgesagt werden, dennoch gab es zwei Highlights. Am Sommerferien-Leseclub beteiligten sich 25 Leser im Alter von durchschnittlich neun Jahren, die in einem Zeitraum von acht Wochen 354 Bücher lasen. Am Ende lockte als Hauptgewinn eine Eintrittskarte für zwei Personen in den Dinopark im Altmühltal. Im Oktober fand der bereits lange geplante Leseabend mit Titus Mueller statt. „30 Gäste waren nur zugelassen, aber es war in dieser ereignislosen Zeit ein Highlight für uns und hoffentlich auch für unsere Gäste“, so die Büchereileiterin Martina Hesse-Hujber. In der Bücherei Ahrain leisten derzeit 18 Ehrenamtliche ihren Dienst. Sie beraten bei der Buchauswahl und kümmern sich um die Ausleihe und Rückgabe der Medien, die erst nach sorgfältiger Reinigung wieder in die Regale einsortiert werden. Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen ist die Bücherei nur für die Abholung vorbestellter Medien geöffnet.

Besucher: 2258
Besucher heute 188