Der Sommerferien-Leseclub startet in vier Wochen

Von 17. Juli 2022 bis 18. September 2022 heißt es wieder „Lesen, was geht“.

Ab Donnerstag, den 14. Juli, könnt ihr euch in der Bücherei zum Sommerferien-Leseclub 2022 anmelden und euer Sommer-Journal abholen. Dieses Journal begleitet euch durch die Aktion. Die Startgebühr beträgt 1 Euro.

Nur Clubmitglieder dürfen die speziell für die Aktion angeschafften Bücher lesen. (Natürlich dürft ihr auch andere Bücher aus unserem Bestand lesen!)

Für jedes gelesene Buch füllt ihr eine kurze Bewertungskarte aus. Diese ist dann gleichzeitig euer Los für die Verlosung am Ende der Aktion.

Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, haben wir Lese-Challenges und Kreativ-Challenges eingebaut, mit denen ihr euch ebenfalls Preise sichern könnt.

Auf der Website www.sommerferien-leseclub.de könnt ihr euch einen eigenen Account einrichten lassen und euch dann mit anderen Teilnehmern über die Aktion und die Challenges austauschen.

Außerdem findet ihr auf der Website einen kostenlosen digitalen Comic-Workshop.

Der Hauptpreis 2022 sind zwei Tagestickets für den Freizeitpark EDELWIES in Neukirchen (vorderer Bayerischer Wald).

Weitere Preise gibt es für das Clubmitglied, das

· die meisten Bücher gelesen hat

· die meisten Lesechallenges geschafft hat

· die schönsten Kreativ-Challenges erstellt hat

· sich den lustigsten Namen gegeben hat

und, und, und …

Die Preisverleihung findet am Sonntag, den 25. September, um ca. 11 Uhr statt.

Also … sei dabei!

Ab Juni andere Öffnungszeiten am Dienstag

Ab 7. Juni ist unsere Bücherei jetzt von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Wir hoffen, dass diese Änderung Ihnen entgegenkommt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Unsere Öffnungszeiten im Überblick finden Sie hier.

Bitte beachten Sie auch, dass die Bücherei an Fronleichnam (16. Juni) geschlossen ist. Am Pfingstsonntag ist wie gewohnt geöffnet.

Aktuelle Regelungen

Im Interesse unserer Ehrenamtler und unserer älteren Leserschaft möchten wir Sie bitten, in unseren Räumlichkeiten weiterhin eine FFP2- Maske bzw. eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und die üblichen Hygieneregeln wie Abstand halten und Handdesinfektion zu beachten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bücherei legte ihren Tätigkeitsbericht 2021 vor

Pressebericht

Kürzlich legte die Bücherei Ahrain mit ihrem Jahresbericht Rechenschaft gegenüber ihren Trägern – der Marktgemeinde Essenbach und der Pfarrei St. Erhard – ab. Umfassend informiert sie damit alljährlich neben dem Bürgermeister und dem Pfarrer auch die Marktgemeinderäte, die Kirchenverwaltung sowie den Pfarrgemeinderat über statistische Daten zu Medienbestand, Ausleihzahlen und Finanzlage. Der Jahresbericht wird aber auch als ein willkommener Anlass gesehen, um die Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen und die Öffentlichkeit über die Büchereiarbeit in ihrer Gemeinde zu informieren.

Die Bücherei Ahrain hatte 2021 einen Bestand von 8195 Medien. Viele aktuelle Romane wurden im letzten Jahr angeschafft und der Bilderbuchbereich wurde mit neuen Titeln und beliebten Reihen aufgefrischt und übersichtlicher gestaltet. Dank einer Spende konnte im März in die stark nachgefragten Mediengruppen Spiele, Tonies und LÜK-Lernmedien investiert werden. Trotz – oder wegen – der Pandemie wurde die Bücherei stark genutzt. Die Ausleihzahlen lagen trotz der neunwöchigen Schließzeit zu Jahresbeginn über denen der Vorjahre. Auch die Besucherzahlen haben wieder den Stand von 2019 erreicht.

Da zwei Vorschuljahrgänge aus dem Kindergarten St. Erhard pandemiebedingt nicht an dem Programm „Ich bin Bib(liotheks)fit“ teilnehmen konnten, wurde in Zusammenarbeit mit der Schule für die 1. und 2. Klassen der „Büchereifuchs“ gestartet, um die Kinder spielerisch an den Umgang mit Medien in der Bücherei heranzuführen. Diese Reihe wird zunächst bis Ende des Schuljahrs 2021/2022 fortgeführt.

Der Veranstaltungsbereich war zwar auch 2021 stark eingeschränkt, aber der mittlerweile schon traditionelle Sommerferien-Leseclub fand wie gewohnt statt. 18 junge Leserinnen und Leser beteiligten sich und lasen insgesamt 308 Medien. „Es wurde ein Hauptpreis gezogen, aber wir haben auch den Leseeifer belohnt und hier noch einmal Sonderpreise für Vielleser oder kreative Ideen zum Buch ausgelobt“, so die Büchereileiterin Martina Hesse-Hujber. Auch 2022 werde der Sommerferien-Leseclub wieder stattfinden.

Im Rahmen des Förderprogramms „Neustart Kultur – Literatur vor Ort“ konnten im Oktober zwei Lesungen durchgeführt werden. So las Tanja Kinkel aus „Grimms Morde“ in der Bühne am Schardthof und Franziska Gehm begeisterte die 1. und 2. Klassen der Grundschule Ahrain mit ihren Geschichten von den „Vulkanos“.

In der Bücherei Ahrain leisten derzeit 19 Ehrenamtliche ihren Dienst. Sie beraten bei der Buchauswahl und kümmern sich um die Ausleihe und Rückgabe der Medien, die erst nach sorgfältiger Reinigung wieder in die Regale einsortiert werden.

Ab Donnerstag, den 17. Februar, gilt wieder die 3G-Regel!

Zugang darf damit wieder geimpften, genesenen und getesteten Personen gewährt werden. Der jeweilige Nachweis ist vor Eintritt in die Büchereiräumlichkeiten vorzuzeigen.

  • Als geimpft gelten Personen mit der nötigen Anzahl an Einzelimpfungen (momentan: 2), wobei die letzte davon mindestens 14 Tage zurück liegen muss.
  • Als Testnachweis gelten PCR-Tests (48 h), zertifizierte Antigentests (24 h) und unter Aufsicht vorgenommene Schnelltests. Schüler gelten als gestestet. Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen der Schule regelmäßig getestet werden, benötigen keinen zusätzlichen Testnachweis.
  • Als genesen gelten Personen, bei denen die Corona-Infektion mit einem PCR-Test festgestellt wurde. Dieses Testergebnis muss mindestens 28 Tage alt sein, darf aber nicht länger als drei Monate zurückliegen.

Frohe Weihnachten

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Am 2. Weihnachtsfeiertag ist unsere Bücherei geschlossen. Fällige Medien werden automatisch verlängert.

Nächster regulärer Öffnungstag ist am Dienstag, den 28. Dezember.